Die TDE Instruments GmbH führt vom 01.11.2018 bis 31.10.2020 die Entwicklungsmaßnahme „Weiterentwicklung der Automatisierungskomponenten der DGLX-Plattform“ im Programm "InnoExperts" der Sächsische Aufbaubank – Förderbank – durch.

Bei der DGLX-Plattform handelt es sich um ein vernetztes, modulares und programmierfähiges Messsystem für den Industrieeinsatz, insbesondere bei kleinen und mittelständischen Unternehmen (KMU). Den Ausgangspunkt für das Projekt stellt die bereits entwickelte DGLX-Messgeräte-plattform dar. Im aktuellen Zustand erfolgt die Programmierung und Konfiguration der Digalox-Plattform auf Basis der in C programmierten Firmware im Mikrocontroller des Hauptsystems bzw. der Kommunikationskarten. Dies bedeutet insbesondere, dass für jede Kundenanwendung die Firmware des Systems angepasst bzw. neu programmiert werden muss. Dies trifft auch für die vorhandene RS485 und CAN-Buskarte zu, hier müssen Kommunikationsprotokolle aufwändig, und für jeden Kunden neu, in C realisiert werden. Dieser zeitintensive Prozess soll optimiert werden, indem Erweiterungskarten in Betrieb genommen, Software ausgebaut und bestimmte Bausteine ausgetauscht werden.
Die Entwicklung und Fertigung der DGLX-Reihe findet am Standort Radebeul bei Dresden statt, wo zu diesem Zweck Anfang 2018 zwei neue Arbeitsplätze geschaffen wurden. Ein weiterer Arbeitsplatz wird nun für den Innovationsassistenten geschaffen, um die Weiterentwicklung der DGLX-Plattform umzusetzen.
Das Gesamtziel ist die Flexibilisierung der DGLX-Plattform, durch die es ermöglicht wird, kundenindividuelle Anwendungen zu realisieren, ohne die Firmware neu schreiben zu müssen. Somit können sowohl Zeit als auch Ressourcen gespart sowie maßgeschneiderte Lösungen für die Bedürfnisse unserer Kunden angeboten werden.